Kantonsschule Limmattal

 

offener Wettbewerb 2017

1. Preis

Umgebungsfläche: 1.5 ha

Kosten BKP 4: 4.2 Mio.

Bauherr: Hochbauamt Kanton Zürich

 

Die bestehenden Schulgebäude werden durch einen parkartigen, vielfältigen, grünen Gürtel gerahmt, in dessen Innerem sie sich inselartig wie in einer Lichtung befinden. Die beiden neuen Gebäude (Klassentrakt und Turnhallen/Aula) ergänzen die bestehende Anlage auf eine städtebaulich sehr klare und logisch erweiternde Art und Weise. Die neue Umgebungsgestaltung ergänzt ihrerseits die bestehenden und neuen Gebäude in Form eines lebendig-fröhlichen Parks mit perlenschnurartig aneinandergereihten, differenziert ausgestalteten Räumen. Im Norden öffnet sich das Areal mit einem grosszügigen Vorplatz hin zu einer neuen Tramhaltestelle der Limmattalbahn, wodurch ein adäquater Auftakt und Empfangsort für die Schule entsteht. Auf einem höheren Niveau entsteht als Bindeglied zwischen Neu- und Altbauten ein weiterer, identitätstiftender Pausenplatz mit zentralem Brunnen, prägendem Baumvolumen und diversen Aufenthaltsmöglichkeiten.