Strandbad Mythenquai Zürich

 

offener Wettbewerb 2010

Auslober: Amt für Hochbauten Stadt Zürich

Fläche 4.1ha

Architektur: GRAAD Architekten, Zürich

Kunst: Arturo Di Maria

 

Anlass für den Wettbewerb war ein zentral im Strandbad gelegener, renovierungsbedürftiger Kiosk. Unser neues Kioskgebäude zelebrieren wir nicht als Solitär, sondern inszenieren es in der Fortführung und Volumetrie der im Westen bestehenden Gebäudereihe. Während so die notwendigen Anlieferungen unmerklich von der rückwärtigen Strasse erfolgen können, bleibt vor dem Kiosk/Restaurant genug Platz für einen grosszügigen, teilweise gedeckten Sitzplatz für 400 Gäste.

Von einem kleinen Empfangsplatz beim Eingang im Norden des Strandbads werden die Besucher auf zwei neugestaltete Wege gelenkt: Der Weg entlang dem See wird gegenüber dem Bestand leicht zurückversetzt. So wird mehr Platz für Sandstrände und angegliederte Liege- und Aufenthaltsbereiche in Holz geschaffen.

Im Westen bleibt der bestehende Weg entlang der Gebäude erhalten. Ein neuer, übergeordneter Weg dient als direkte Erschliessungsachse bis hin zum Spielwiesenbereich im Süden.

An seinem Ende werden Blicke und Besucher direkt auf eine neue Kunstskulptur gelenkt.

 

pdf Projektblatt