Altersheim Mathysweg, Zürich

 

offener Wettbewerb 2014

3. Preis

mit Stücheli Architekten, Zürich

Auslober: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten

 

Auszug aus dem Jurybericht:

Die Verfassenden des Projekts «Petra» markieren städtebauliche Präsenz durch einen parallel zum Mathysweg ausgerichteten fünfgeschossigen Kubus mit sorgfältig integriertem Dachgeschoss.

Die Volumetrie wirkt kompakt und ruhig, besetzt aber eine grosse Fläche des Grundstücks und wirkt dadurch im Kontext zur angrenzenden feinkörnigen Siedlung Feldblumenweg sehr dominant.

    Die Aussenraumgestaltung der Freihaltezone orientiert sich am Bestand. Im Nahbereich des Gebäudes entsteht ein mäandrierendes Spiel zwischen Bach und dem neuen umlaufenden

Fussweg, angereichert mit Sitznischen und Staudenbändern. Gestört wird die landschaftliche Szenerie durch die lange Rampenabfahrt ins Untergeschoss. Ein grosszügiger, gegen die

Schrebergärten hin offener und besonnter Restaurantaussensitzplatz ermöglicht räumlich und funktional willkommene Beziehungen zwischen Erdgeschoss und Aussenraum.

    Die Hauptzugänge zum Gebäude und die Zufahrt ins Untergeschoss erfolgen von der Altstetterstrasse her. Sie folgen dem Geländegefälle und sind angenehm zurückhaltend gestaltet. Ein leichtes Zurücksetzen der Erdgeschossfassade und ein schlichter, platzähnlicher Vorbereich markieren den gut auffindbaren Haupteingang.

 

pdf Auszug Jurybericht

pdf Projektblatt