Wohnen Eichwald Luzern

 

selektiver Wettbewerb 2019

1. Preis

Architektur: Blättler Dafflon Architekten, Zürich

Bauherr: Wohngenossenschaft Geissenstein EBG

 

In der Mitte des Projektperimeters befindet sich das denkmalgeschützte, ehemalige Salzmagazin, welches sanft zum gemeinschaftlichen Zentrum der Wohnüberbauung weiterentwickelt wird. Mit der Setzung der beiden, ergänzenden Gebäude wird einerseits angemessen auf das Salzmagazin reagiert und andererseits der diesem gebührende Platz in der Mitte auf einem gesamthaft umlaufenden Platz gewährt. Dieser Gemeinschaftsplatz wird von allen Seiten des Salzmagazins (Café & Velowerkstatt), sowie je mit den arkadenähnlichen Eingangsfassaden der Neubauten bespielt und gefasst. Das Zentrum des Platzes gebührt einem bestehenden Brunnen; ein grosszügiger Gemeinschaftstisch lädt zu fröhlichem Miteinander ein. Gegen Osten schliesst der Platz mit zwei Kinderspielplätzen ab. Ein bestehender, halbrund einfassender Baumkranz wird als sehr luftig-lockerer Baumschleier um das gesamte Gebäudeensemble herumgezogen - so ist es möglich das Innere bis auf eine Baumgruppe platzartig frei zu lassen. Um den südlichen Neubau herum befinden sich private und gemeinschaftliche Pflanz- und Blumengärten. Im Norden des Areals sind die notwendigen Parkplätze mit separater Zufahrt vorgesehen.