Schulhaus Haldenacher Birmensdorf

 

offener Wettbewerb 2013

3. Preis

Architektur: Bienert Kintat Architekten, Zürich

 

Aus dem Jurybericht: Der Beitrag ‚coccodrillo’ nimmt sehr überzeugend Partei für die Variante ‚Pavillon-Schulhaus’. Das liegende Volumen begleitet den Flusslauf auf grosser Länge und eröffnet zwischen Gebäude und Fluss eine Folge attraktiver Pausenflächen. Auf der Hangseite erweist sich der Baukörper gegenüber den kleinmassstäblichen Wohnhaus-Volumen als erstaunlich verträglich, da er hier nicht mit voller Höhe in Erscheinung tritt. Ausserdem brechen die Oberlichter auf dem Dach die massige Volumetrie herunter auf eine Grösse, die den Wohnhäusern verwandt ist.

In der Gestaltung des Aussenraums wird die komplementäre Fügung des Innenraums fortgesetzt. Belags- und Grünflächen zonieren analog zum Innenraum mäandrierend den Aussenraum in diverse Bereiche und tragen zur formalen Kohärenz des Gesamtprojekts bei.

Beim Beitrag ‚coccodrillo’ handelt es sich um einen sehr sorgfältigen Vorschlag, der mit viel Einfühlung in die Aufgabenstellung entwickelt worden ist.